Sie befinden sich hier: memory 2006 -2017 / die nymphe

die nymphe

 

Galerie Kessler Battaglia, Valencia, 2013

Diese Arbeit  ist an einem Gedicht von Friedrich Hölderlin inspiriert, in dem es um Sprache geht und um Exil. Es sind sowohl Kinder interviewt worden als auch alte Menschen, die Stimmen erzählen von Kindheit jetzt und in der Vergangenheit. Alle Interviewten sind gebeten worden, ein Wort aus dem Gedicht Mnemosyne/Die Nymphe mit Kreide auf ein kleines Täfelchen zu schreiben. An den Galeriewänden hängen Leisten, auf denen die Täfelchen mit den Hölderlinworten von den Besuchern beliebig angeordnet werden können. Während man den Stimmen der Interviewten aus den Telefonhörern lauscht, kann man eine Diaprojekton alter Familiefotos betrachten, die auf durch einen Föhn bewegte Plastikfolie projiziert werden.